EE - Nr. II - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de






















Apfelessig:
Bespritzen Sie Gesicht und Hals nach dem Reinigen
mit einer milden Apfelessig-Wasser-Michschung und
lassen Sie die Haut an der Luft trocknen. Wenn Sie das
täglich machen, reguliert sich der Säuremantel Ihrer
Haut fast von allein. Dieses einfache Mittel hilft übrigens
auch fabelhaft bei Akne

Zwiebeln gegen Akne:
Machen Sie einmal pro Woche eine Zwiebelpackung:
1geriebene Zwiebel mit etwas Hafermehl und 1TL Honig
verrühren, diesen Brei auf die Haut streichen und 15min.
einwirken lassen. Mit lauwarmen Wasser abspülen.

Waldmeister Tee:
Die krampflösende Heilwirkung des waldmeisters war bereits den Mönchen des Mittelalters bekannt und auch Großmutter
schwor auf dieses Kräuterlein, wenn sie unter KOPFSCHMERZEN und MIGRÄNE litt. Für 2Tassen Tee 2TL getrokneten Walsmeister mit 1/4l heißem Wasser überbrühen.
Den Tee zugedeckt 60Min. ziehen lassen, dann abseihen.
Davon täglich 1-2Tassen lauwarm und schluckweise trinken

Halsschmerzen:
Kartoffelwickel: Kartoffeln wie Pellkartoffeln kochen, zerstampfen und auf ein Tuch legen. Etwas auskühlen lassen und um den Hals legen. Mit einem Wollschal festbinden. Aber Vorsicht: nicht zu heiße Kartoffeln verwenden, sonst besteht Verbrennungsgefahr.

Knoblauch kann Bakterien abtöten. Wer es verträgt, sollte reichlich Knoblauch essen, gefolgt von etwas Petersilie. Das ist gut für den Atem und liefert gleichzeitig eine extra Portion Vitamin C.

Erkältung und Schnupfen:
Viel trinken (drei bis vier Liter am Tag), um den Schleim zu verflüssigen. Ideal sind Wasser und Kräutertees.

Nasenspülungen und Inhalationen mit 0,9-prozentigem Salzwasser verflüssigen das Sekret, so dass es besser abtransportiert wird. Eine selbstgemachte Lösung (neun Gramm auf einen Liter abgekochtes Wasser) ist einen Tag haltbar.

Selbstgemachter Hustensaft :
Mehrere Zitronen schälen, in Scheiben schneiden und in einer Schüssel dick mit Zucker bestreuen. Etwa zwölf Stunden stehen lassen. Dreimal täglich je einen Esslöffel nehmen. Den Rest im Kühlschrank aufbewahren.

Je 100 Gramm gehackte Zwiebel und Kandiszucker kochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Saft abseihen und im Kühlschrank aufbewahren. Dreimal täglich je einen Esslöffel nehmen.

Schluckauf:
Bei Schluckauf ein stück Würfelzucker mit Apfelessig im Mund zergehen lassen.


© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog